Über uns

Unter der entsprechenden Rubrik finden Sie genauere Informationen über die DLRG und unsere Ortsgruppe. Viel Spaß beim stöbern!

Dreigestirn an der Spitze der Ortsgruppe wieder gewählt

Positive Bilanz der ersten Amtszeit – Vorsitzenden-Dreier-Team wiedergewählt

Am Samstag, den 23. März 2019 lud die DLRG Ortsgruppe Königheim e.V. zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung ins Vereinsheim ein. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Christian Honikel und dem Gedenken an die verstorbenen Kameradinnen und Kameraden, folgten die Ressortberichte.

In seinem Bericht ging Christian Honikel auf die erste Amtszeit unter der Leitung des Dreier-Teams bestehend aus Vera Künzig, Carina Stang und Christian Honikel ein und zog eine positive Bilanz. So ist bei den Schwimmstunden, -kursen und –trainings der DLRG Königheim eine anhaltende große Teilnehmerzahl festzustellen, die Mitgliederzahl konnte auf 458 Personen gesteigert werden und Projekte, wie die Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung und der Kauf eines neuen Vereinsbusses wurden erfolgreich umgesetzt. Am Ende seines Berichts gab Christian Honikel einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2019, in dem Renovierungen im Vereinsheim und Herausforderungen, wie die Umstellung der Vereinsverwaltungssoftware und die Aufstellung von Gefährdungsbeurteilungen für die verschiedenen Tätigkeitsfelder des Vereins gemeistert werden müssen.

Darauf folgte der Bericht der Schriftführerin Lisa Häfner. Sie blickte auf die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2018 zurück. Hierzu gehörten unter anderem die Puder Rosa Night, die Durchführung eines Outdoor-Wochenendes im Ötztal, das Sommerzeltlager in Hollfeld und natürlich das zwei-tägige Hoffest am Vereinsheim, bei dem auch eine Live-Band auftrat.

Die technischen Leiter Vera Künzig und Uwe Spielvogel berichteten von einer konstanten Teilnehmerzahl an den Freitags-Trainingsstunden in Külsheim, die sogar nach der Sommerpause durch neu dazugekommene Schwimmer noch etwas gesteigert werden konnte. In dieser Schwimmstunde werden vor allem das Wettkampfschwimmen und verschiedene Disziplinen für Abzeichen trainiert. Dadurch konnten wieder sehr gute Platzierungen bei den Bezirksmeisterschaften erreicht werden, u.a. gingen wieder zwei Meistertitel an die Ortsgruppe. Auch bei den badischen Meisterschaften in Kehl konnten erfreuliche Ergebnisse erzielt werden, so erreichte bspw. die Mannschaft AK13/14w einen sehr guten dritten Platz.

Auch die Dienstagsschwimmstunden in Höpfingen erfreuen sich großer Beliebtheit, im Schnitt nehmen 38 Kinder an den Schwimmstunden teil. Im Jahr 2018 konnten 56 Schwimmabzeichen abgenommen werden. Daneben wurden Aqua-Fitnesskurse und Anfängerschwimmkurse angeboten, die stets ausgebucht waren.

Für diese Vielfalt an Angeboten werden motivierte und gut ausgebildete Trainer benötigt, die ihre Freizeit in den Verein investieren. Vera Künzig sprach dem Team dafür ihren Dank aus.

Uwe Spielvogel ging darauf ein, dass die sich weiter im Aufbau befindliche Sanitätsgruppe im Jahr 2018 insgesamt 278 Stunden an Wach- und Sanitätsdiensten leistete. So war die Gruppe bei Veranstaltungen wie der Prunksitzung, den Bezirksmeisterschaften und dem Weinblütenfest, aber auch an den Badeseen in Weinheim und Freudenberg aktiv. Weiterhin nehmen die 8 Sanitäter und 8 Sanitätshelfer regelmäßig an Übungen und Fortbildungen teil.

Der Jugendleiter Florian Greulich ließ in seinem Bericht die Aktivitäten der Jugend im vergangenen Jahr Revue passieren. Die Jugendvorstandschaft veranstaltete annähernd in jedem Monat eine Veranstaltung für Kinder und Jugendliche, die sehr gut angenommen wurden.

Danach folgte der Bericht des Kassenwarts Thomas Stang, der darlegte, dass der Verein trotz der Anschaffung des neuen Fahrzeugs finanziell auf soliden Beinen steht. Die Kassenprüfer Felix Schiltmeyer und Helmut Greß bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung.

In seinen Grußworten hob Bürgermeister Ludger Krug die Wichtigkeit der Tätigkeit des Vereins für die Gemeinde hervor. Anschließend beantragte er die Entlastung der Kasse und der gesamten Vorstandschaft, die einstimmig erteilt wurde und leitete die Neuwahlen.

Diese führten zu folgendem Ergebnis.

1. Vorsitzender: Christian Honikel, Carina Stang, Vera Künzig; Schriftführerin: Lisa Häfner; stellv. Schriftführerin: Sabrina Theobald; Kassenwart: Thomas Stang; stellv. Kassenwart: Waltraud Thoma; Kassenprüfer: Helmut Greß und Felix Schiltmeyer; Technischer Leiterin Bereich Ausbildung: Vera Künzig; Stellvertreterin: Magdalena Merkel; Technischer Leiter Bereich Einsatz/Medizin: Uwe Spielvogel; Stellvertreter: Stephen Faulhaber; Frauenwartin: Elisabeth Geier; Referent für Öffentlichkeitsarbeit: Thilo Waltert; Heimwart: Achim Hofmann; Beisitzer Homepage und Zeltlagerverantwortlicher: Udo Waltert; Beisitzer Puder Rosa Night: Axel Achstetter; Beisitzer Verwaltung: Stefan Lakeit; Beisitzer Fahrzeug und Material: Axel Honikel; Beisitzer Bademeister: Lukas Spielvogel.

 

In den Grußworten, die Uwe Spielvogel für den Bezirk Frankenland überbrachte, hob er die Bedeutung der Schwimmausbildung und damit der Arbeit des Vereins anhand der im letzten Jahr wieder gestiegenen Anzahl an Ertrinkungstoten hervor. Er lobte die Ortsgruppe für ihren durch großes Engagement erarbeiteten guten Ruf im Bezirk.

Im Anschluss ehrten die drei Vorsitzenden des Vereins zahlreiche Mitglieder für die langjährige Vereinszugehörigkeit.

Neben einer Vielzahl von Ehrungen für 10-,  25- und 40-jährige Mitgliedschaft, konnte Helmut Greß, Edeltrud Martin und Werner Waltert für 50-jährige und Maria Kieser sogar für 65-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

Weiterhin wurden sechs neue Ausbilder und sieben aktive Mitglieder für ihr hervorragendes Engagement mit einer Urkunde geehrt.

Das Verdienstabzeichen in Bronze erhielten Axel Achstetter, Lisa Häfner, Stefan Lakeit, Raphael Stang, Sabrina Theobald, Nadine Klug, Tobias Schmitt und Waltraud Thoma. Das Verdienstabzeichen in Silber erhielt Petra Blank und Thilo Waltert. Thomas Stang und Udo Waltert erhielten für ihre besonderen Leistungen um den Verein das Verdienstabzeichen in Gold.

Ein Präsent als Dankeschön für ihre aktive Tätigkeit erhielten die aus der Vorstandschaft ausscheidenden Petra Blank, Nadine Klug und Tobias Schmitt.

Am Ende des Abends wies Christian Honikel noch auf die DLRG-Petition „Rettet die Bäder“ hin, für die die Ortsgruppe Königheim bisher zusätzlich zu den digital abgegebenen Stimmen noch 270 Unterschriften über Unterschriftenlisten in der Großgemeinde gesammelt hat. Er bat Bürgermeister Krug darum, dass auch die Gemeinde Königheim sich für den Erhalt des Schwimmbades in Höpfingen einsetzen solle, was beispielsweise durch eine Mitgliedschaft in der Initiative PRO BAD Höpfingen umgesetzt werden könnte. Abschließend dankte er allen Aktiven für die geleistete Arbeit.